«

Gabriele Wunderer Mezzosopran

Portraits%20002

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Singen bedeutet für mich, in der universellen Sprache des Herzens zu musizieren.

Ich kenne keine Sprache, die unmittelbarer berührt und verbindet.

Pressestimmen

"...ein auffallend schöner Mezzosopran mit ganz eigenem Timbre voll und rund in allen Lagen..."
Liederabend
, Münster

 "...es war eine Glanzleistung, wie sie spielte und mit gut geführter Stimme
die lausbübische Figur mit Leben erfüllte.."
Hänsel und Gretel
, Münster

"... ihr warmes Timbre gestaltete die leidvoll- dunkle Arie Nr.17 (Er ward verschmähet)
in eindringlicher Weise zum geistigen Mittelpunkt des Werkes..."
Messias, Oldenburg

"...die bemerkenswerte Altistin Gabriele Wunderer
setzte der gelungenen Interpretation des Werkes ein solistisches Glanzlicht auf..."
Elias, Hamburg

"...Gabriele Wunderer, die die Lieder gefühlvoll interpretierte - einmal sanft, fast zärtlich, ein andermal temperamentvoll und energisch - gelang es, das Publikum in ihren Bann zu ziehen und dabei unterschiedliche Stimmungen zu erzeugen....Erst nach der dritten Zugabe, und nachdem der nicht enden wollende Applaus verklungen war, fand der Liederabend, der dank der wundervollen Stimme der Sängerin noch lange in Erinnerung bleiben wird, ein Ende."
Liederabend
, Offenbach

"...bestens bei Stimme war auch Gabriele Wunderer in Person der Rosina
und überzeugte mit einer darstellerischen Glanzleistung..."
Barbier von Sevilla
, Münster

"...sei hier einer der Höhepunkte des Abends genannt: Gabriele Wunderers Arie
"Schlafe mein Liebster, genieße der Ruh". Schöner gehts nicht."
Weihnachtsoratorium
, Hamburg